Eine Führung durch die Hattinger Altstadt

- - - -

Anzeige: +++ .. 1 5 .. J A H R E .. H A T T I N G E N - P U R ! .. D i e .. g r ö ß t e .. u n d .. e r f o l g r e i c h s t e .. p r i v a t e .. I n t e r n e t s i t e .. ü b e r .. u n s e r e .. S t a d t ! .. I m .. I n t e r n e t .. s e i t .. J u l i .. 1 9 9 9 .. +++

Ralf Stelter, 1954 geboren in der Hattinger Altstadt..

Bei Ges


Lernen Sie die Hattinger Altstadt richtig kennen: auf einer Altstadtführung.

Als kundiger Führer geleite ich Sie durch die verwinkelten Gassen der Hattinger Altstadt. Sie erfahren vor Ort, was in der Geschichte der Stadt wichtig oder interessant war. Sie entdecken und erfahren, was Sie allein möglicherweise nicht in Erfahrung bringen.

Gab es 1396 etwas zu feiern?
Warum ist die Kirchtumhaube schief?
W
arum sind Fachwerkhäuser oben beiter als unten?

Eine kurze Führung dauert eine knappe Stunde, eine etwas ausgedehntere Tour dauert eine halbe Stunde länger. Teilnahmekosten pro Person 2,50 Euro.
Gruppen bis 10 Personen pauschal 25 Euro


Es gibt auch Pauschalangebote mit anschließender Einkehr in einem Restaurant.

Bei Gesellschaften, z.B. Geburtstag, Konfirmation, Betriebsfeier usw., können Sie eine oft erwünschte Pause einlegen, indem Sie und Ihre Gäste sich auf eine Altstadtführung begeben... Beispielsweise zwischen Mittagessen und Kaffeetrinken...

Übrigens: Ich arbeite mit keinem bestimmten Restaurant zusammen. Suchen Sie sich selbst eins aus oder nennen Sie mir Ihre Wünsche.

Führungstermine nach Ihrer Wahl.

Rufen Sie an, informieren Sie sich,
buchen Sie: 0 23 24 - 57 01 02, Ralf Stelter


Gastronomie in der
Altstadt

Gastronomie in der Innenstadt

Gastronomie außerhalb

Übernachtungsmöglichkeiten
Copyright 2015 Ralf Stelter - - eMail: RalfStelter


Ralf Stelter, 1954 geboren im so genannten Brennhaus in der Hattinger Altstadt.

Ich bin hier aufgewachsen, habe die Altstadt schon vor der "Renovierung" gekannt. Ich habe teilgenommen an der kleinen, erfolglosen Demonstration für den Erhalt der Flachsmarkt-Gebäude. Meines Wissens kamen die Bagger etwas eher als die Post mit dem Bescheid zur Denkmalerhaltung. Dumm gelaufen...

Während meiner Volksschulzeit lernte ich durch unseren Klassenlehrer Albert Richter die Geschichte der Stadt kennen. Noch heute habe ich meine Aufzeichnungen von damals, festgehalten in einer Kladde mit eigenen Zeichnungen nach Muster unseres Klassenlehrers.


Das Brennhaus,
Adresse Obermarkt 11a.

Nachdem das Krämersdorf 1945 in Schutt und Asche gebombt worden war, blieb das Haus Obermarkt 11a beschädigt, war aber bald wieder bewohnbar.

In diesem Haus lebten meine Großeltern (mütterlicherseits) mit ihren Kindern. Und in diesem Haus bin ich 1954 zur Welt gekommen. Um 1961 stand links vom Haus (rechts im Bild) schon ein neues Haus mit einem Möbelgeschäft darin, eine Einfahrt führte zum Haus. Rechts am Bildrand fand sich ein großes ausgebaggertes Loch. Erst Jahre später wurde dort ein neues Haus hingesetzt.

Links befindet sich heute das Restaurant Takis, "zu meiner Zeit" war dort ein Schuster.

Der enge Aufgang zum Obermarkt wurde erst geschlossen, nachdem der Altbau abgerissen und durch einen Neubau ersetzt war.

Das Brennhaus war ursprünglich ein typisches Bürohaus. Man betrat das Haus nach einem Treppenaufgang durch eine doppelflügelige Tür, einem breiten Eingangsflur, ausgelegt mit weißen Schmuckfliesen. Unten befanden sich wohl Ein-Zimmer-Büros und die Gemeinschaftstoilette.

Den Namen Brennhaus trug das Haus, weil sich hier die Zentrale einer Schnapsbrennerei befand.

Foto: Sammlung Lars Friedrich, Hattingen


Altstadt-Führungen nach Ihrer Termin-Wahl.

Rufen Sie an, informieren Sie sich, buchen Sie:
0 23 24 - 57 01 02, Ralf Stelter


Gastronomie in der
Altstadt

Gastronomie in der Innenstadt

Gastronomie außerhalb

Übernachtungsmöglichkeiten